Kiryat - Bialik

„Kiryat Bialik ist mein Heim“ (Kirya = kleine Stadt – Bialik = Name eines Nationaldichters, der im Jahre der Stadtgründung 1934 starb)

Die Kontakte zwischen dem ehemaligen Bezirk Steglitz und Kiryat Bialik bestehen seit 1965 und wurden von Bezirksbürgermeister Klaus Dieter Friedrich und Herbert Zwi Karliner geknüpft. 1968 fand der erste offizielle Partnerbesuch des Steglitzer Bezirksbürgermeisters Hoefer und seinem Stellvertreter. Rothacker, zusammen mit dem Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Heinz Galinski, in Kiriat Bialik statt.

Im Laufe der Jahre gab es zahlreiche Begegnungen von Schulklassen, Senioren, Verwaltungsangestellten, Künstlern und offiziellen Delegationen.

Kiryat Bialik wurde am 18.Juli 1934 von deutschen Einwanderern gegründet. Ziel war es, eine Gartenstadt zu bauen, die Einwanderer aus aller Welt aufnimmt. Im 2. Weltkrieg wurde die Siedlung wegen ihrer Nähe zu den Raffinerien bombardiert.

Die Stadt liegt im Norden Israels, ca. 15 km von Haifa entfernt. Das Stadtareal umfasst ca. 6 qkm. Die Einwohnerzahl beträgt ca. 40.000 Personen (13.000 Familien).

1976 wurde Kiryat Bialik als Stadt anerkannt.

Seit der Stadtgründung wurde der Ort von einer unparteilichen Liste geleitet. Von 1945 bis 1985 war Herbert Zwi Karliner aus Deutschland ununterbrochen Bürgermeister. Er wurde auch „Vater der Stadt“ genannt. Von 1985 – 2003 war Danny Zack Bürgermeister und seit 2003 ist Dr. Rafi Wertheim (Sohn der deutschen Stadtgründer) Bürgermeister.

Seit ihrem Bestehen hat die Stadt Einwanderer aus 65 Ländern aufgenommen; zuletzt aus Russland, Äthiopien und Argentinien.


Sehenswürdigkeiten der Stadt sind:

das „Katz-Haus“ (ältestes erhaltenes Haus) als Kulturzentrum, Museum der Stadtgeschichte, Gedenkstätte der im Land Gefallenen und Bibliothek.
das „Karliner Sportzentrum
das Kirion-Einkaufs- und Unterhaltungszentrum
der Tierpark (für Familien mit Kindern)
die Gesamtschule (ca. 5.000 Schüler)
die Synagoge

 

 

Städtepartnerschaftsverein

Steglitz-Zehlendorf

 

Martin-Buber-Straße 2

14163 Berlin

Tel.:030/ 67 46 30 05

 

kontakt@bsz-spv.de

www.bsz-spv.de

 

Spendenkonto:

IBAN:

DE27100500001010004405

BIC-/SWIFT-Code: BELADEBEXXX

 

Ansprechpartner:

Gisela Pflug, Vorsitzende       030 / 304 17 52

Norbert Kopp, stellv. Vors.  

 

Rolf Breidenbach, stellv. Vors.

0170 / 6186304

 

Bürozeiten:

Montags   16.00 - 18.00 Uhr